Sommer, Ferien, OMAS Aktiv!

Drei Ereignisse bzw. Veranstaltungen gestern und heute, an denen die OMAS GEGEN RECHTS teilgenommen haben.

  1. „Aktion Brücke der Freundschaft“
    Gestern fand die Aktion „Brücke der Freundschaft“ in Bad Radkersburg/Gornja Radgona statt.
    Dieses kulturpolitische Statement wurde von der Steirischen Gesellschaft für Kulturpolitik
    als Antwort auf die vom Innenministerium initiierte Aktion „ProBorders“ in nur wenigen Tagen
    organisiert. Österreichische und slowenische Künstler_Innen setzten mit Performances,
    Lesungen, Musik, Fotos und Reden ein kulturpolitisches Statement.

Die OMAS GEGEN RECHTS beteiligten sich nicht nur durch ihre Anwesenheit, sondern auch
durch das OMA-Lied an dieser Aktion. Das beinahe mediterriane Klima und das Miteinander vor, auf und nach der Brücke, vor und nach
der Grenze, wird uns in guter Erinnerung bleiben.

Danke Christine, Gertraud, Heinz, Helga, Inna, Magdalena, Traudl und Sonja!  P.S. Leider fanden wir im heutigen Bericht in der Kleinen Zeitung keine Erwähnung!

 

2. Offener Brief an Landeshauptmann Haslauer zu Kirchenasyl ist gestern an den Landeshauptmann und an den Erzbischof ergangen. siehe Beitrag

3. Pressekonferenz zum Kirchenasyl von Ali Wajid heute nachmittag:  OMAS GEGEN RECHTS jetzt bei der Pressekonferenz in Salzburg zum gewährten Kirchenasyl. Der Schutzsuchende wartet derzeit auf die Zuerkennung der aufschiebenden Wirkung des Rechtsmittels an den VerwGH, wie sein Anwalt Dr. Perner ausführt. Währenddessen seitens des BFA Schritte zur Abschiebung von der Behörde gesetzt werden, obwohl er eine Lehre in einem Mangelberuf macht. Im Falle der Abschiebung wäre eine Rückkehr nicht möglich, da ihn in Pakistan massive Bedrohung erwartet. Auch heute erfolgte wieder eine Bescheidzustellung.

Liebe OMAS wir bleiben dran. Es soll nicht nur für diesen jungen Mann eine Lösung gefunden werden, sondern generell ein humanes Vorgehen in solchen Fällen mit den Behörden vereinbart werden.

Offener Brief zu Kirchenasyl

An Landeshauptmann Dr. Haslauer

mailto:haslauer@salzburg.gv.at

Erzbischof von Salzburg Dr. Lackner

mailto:erzbischof.lackner@zentrale.kirchen.net

Betrifft: Offener Brief – Kirchenasyl

 

Sehr geehrter Herr Landeshauptmann Dr. Haslauer, 

Die Salzburger Erzdiözese gewährte vor kurzem gemäß alter christlicher Tradition Kirchenasyl in der Erzabtei St. Peter.

Kirchenasyl lebte in Deutschland 1993 auf und wird dort in enger Zusammenarbeit mit den Behörden gewährt, wenn die Sorge besteht dass das Leben oder die Würde einer Schutz suchenden Person im Fall einer Ab- oder Rückschiebung ernstlich in Gefahr sein könnten.

In Österreich gibt es dazu noch keine akkordierten Abläufe und Vereinbarungen zwischen Kirchen und Behörden. 

Daher appellieren OMAS GEGEN RECHTS an Sie als Landeshauptmann Ihren Einfluss geltend zu machen, damit die Sorge der Kirche um das Leben und die Würde eines Menschen ernst genommen wird, wenn dieser sich in Kirchenasyl befindet.

Die informelle Anerkennung des Kirchenasyls würde ein Zeitfenster schaffen, in welchem auf Basis abendländischer Werte in Kooperation mit den Behörden individuelle Lösungen entstehen könnten, die Leben und Würde des schutzsuchenden Menschen sichern.

OMAS GEGEN RECHTS fordern auf mit den Kirchen an Lösungen für das Kirchenasyl zu arbeiten, die der abendländischen Tradition gerecht werden.

 

Mit bestem Dank für Ihre Bemühungen und freundlichen Grüßen

Dr. Susanne Scholl

stv. Vorsitzende der OMAS GEGEN RECHTS

Heidi Visin

OMAS GEGEN RECHTS Salzburg

 

Anhang: Kirchenasyl

http://www.kirchen.net/was-gibt-es-neues/newsbeitrag/news-details/news/ali-wajid-neue-72-stunden-frist-im-kirchenasyl/?no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=9b35e405b037cdb08c137bbe5a70832a#.W0Hc0i3qilP

Plattform für Menschenrechte:

http://www.kirchen.net/was-gibt-es-neues/newsbeitrag/news-details/news/kirchenasyl-eine-moeglichkeit-fuer-fluechtlinge/?type=1&no_cache=1&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=1255bcfdd3c86b7d4f1088aff59b9913#.W0HicS3qilM

Aktiv, aktiv, Omas aktiv!

Heute bringe ich Highlights aus den letzten Tagen, denn es hat sich so viel getan und das sollten alle Omas nachlesen und nachschauen können. Die Zeit vor Ferienbeginn ist immer hektisch und so auch bei den OMAS österreichweit.

Vorarlberg: die OMAS haben am Marsch  Gutes. Leben. Menschenrechte  in Bregenz teilgenommen und ganz neue und kreative Transparente mit sich getragen. Tolle Idee, tolle Arbeit!

Es handelt sich um ein genähtes Dauertransparent im OMAS-Stil, an der Rückseite sind Taschen angebracht, um Hauben und Buttons mitzunehmen, wenn diese von Sympathisant*innen nachgefragt werden. Sehr praktisch und typisch OMAS GEGEN RECHTS! Die OMAS Vorarlberg rufen daher: “ Zur Nachahmung erwünscht!“

 

KONSTANTIN WECKER war in Wien. Es waren auch OMAS dort und es ergab sich eine einmalige Situation, denn Konstantin Wecker signierte ein OMA Transparent. Petra Koch berichtet:

„Das Wecker Konzert war super!!!! Um das Rätselraten zu beenden die „Haubenoma“ war ich ,mit Plakat in Aktion bei den politischen Liedern und neben mir war -durch Zufall noch eine Oma mit der ich diesen Auftritt genossen habe. JA er hat beim Abgang auf das Plakat geschaut und gegrinst und so gemacht.👍 … und ich hab uns allen etwas mitgebracht -da ein wenig unleserlich hier der Text „LIEBE OMAS ICH BIN BEI EUCH ! OPA WECKER“ 😍😍😍 Habe aber leider nicht persönlich mit ihm sprechen können 😥.“

ARD Europamagazin: Klaus Winkler, Redakteur der ARD sandte uns die INFO, das Europamagazin über die Omas, gedreht im Juni in Wien, wird am 5. August in der ARD ausgestrahlt werden.

 Subversive Characters

Die OMAS GEGEN RECHTS wurden in die Subversive Characters aufgenommen. Es ist dies ein Projekt von zwei österreichischen Künstlerinnen, Hanna Priemetzhofer und Franziska Thurner – known as »System Jaquelinde«, http://www.system-jaquelinde.com/  .

Die OMAS nehmen im Alphabet der Subversive Characters ( http://www.subversive-characters.com ) den Buchstaben F ein.

Seht, was sie mit unseren Hauben gemacht haben:

SALZBURG:  OMAS GEGEN RECHTS beim UMBRELLAMARSCH

Die OMAS GEGEN RECHTS in Salzburg sind – verlässlich aktiv und haben es mit ihrem Engagement beim Umbrellamarsch wiederum mit einem Foto in die Salzburger Nachrichten geschafft! (https://www.sn.at/salzburg/chronik/protestmarsch-in-salzburg-fluechtlingsschutz-statt-abschreckung-29419003)

 

Nachlese und Kommendes

♦  Unsere OMA Caroline Koczan, Organisatorin des Flashmob am Weltflüchtlingstag hat die Liste der Anschläge in Kabul seit Jahresbeginn zusammen gestellt. Ihr könnt sie HIER nachlesen: Anschläge in Kabul seit Beginn 2018

♦  Die OMAS in OÖ haben sich zu einem ersten Treffen zusammengefunden, viel Interesse und Fotos dazu auf der Oberösterreich Seite !

♦  30.6.2018  Nächste gemeinsame Aktion gegen 12/60 – gegen 12 Stunden Tag und 60 Stunden Woche

Treffpunkt wird um 14:00 Uhr in Wien beim Westbahnhof sein, genaueres wird noch auf die Homepage gestellt!

Eine Veranstaltung organisiert von den Gewerkschaften in Österreich.

Informationen dazu und Argumente gegen die Reform findest du unter:

https://www.oegb.at/cms/S06/S06_0.a/1342592233271/home/fuer-freizeit-geld-und-gesundheit

Das ZWEITTHEMA zum 30.6.2018 ist eine weltweite Aktion von One-Billion Rising. Protest gegen die Familientrennung bei Migrant*innen. Familientrennung ist auch das Stichwort zu 12/60 Stunden arbeiten. Bei solchen Arbeitsbedingungen werden auch Familien getrennt und Kinder sehen ihre Eltern fast nicht mehr! Frauenfeindliche Arbeitsbedingungen!

Also auch Protest im Namen von One-Billion-Rising!

http://action.vday.org/site/R?i=Xsk8aLUtos40yGXG7TrvcA

 

OMA RAVE

Einladung zum 1. OMA RAVE

Mit der Musik unserer Jugend!
Und als Belohnung für das halbe Jahr OMAS!
Und mit politischen Reden!

Freitag 15. Juni 2018 ab 18:00 Uhr

in Wien, am Maria Theresen Platz,

Ringstrasse zwischen den Museen beim

Maria Theresien Denkmal

 

 

Erinnerung – die bessere Medienenquete

Morgen abends, Mittwoch 6.6.2018 ab 18:00 Uhr am Karlsplatz in Wien bei der Bühne treffen sich die OMAS GEGEN RECHTS!

Vor der offiziellen Medienenquete der Regierung, die von Qualitätsmedien bereits seit gestern als „Potemkinsches Dorf“ bezeichnet wird, versammeln sich morgen abends zahlreiche Organisationen, u.a. auch die Initiative zur Rettung eines unabhängigen ORF, Wir für den ORF,  http://www.wirfuerdenorf.at/die-offentliche-bessere-medienenquete/, um aufzuzeigen, welche Folgen eine Gleichschaltung der Medien durch die Regierung hätte.

Monika Salzer von den OMAS wird sprechen und Caroline Koczan einen Auftritt der singenden OMAS leiten.

Bitte zahlreich kommen mit Haube und/oder Button und viel, viel Stimme!

Es gibt auf der Homepage neue Texte zum OMA-Lied, eigens für die Medienenquete getextet: OMA-Lied Alle Strophen

Bitte runterladen, ausdrucken und mitnehmen, Danke!

Menschenkette am Samstag 26.5.2018

Liebe OMAS, bitte bitte, kommt am 26.5., 14.30 zur Oper zur größten Frauendemo (abgesehen jene am 8.3.), die OMAS haben die Ehre, vom Veranstaltungskomitee „20.000 Frauen“ für die Oper eingeteilt worden zu sein. Es werden zwei Lieder gemeinsam über den ganzen Ring, verstärkt von Radio Orange, gesungen, „Unter dem Pflaster“ (Schneewitchen) und „Frauen kommt her“. Ich bitte euch, die beiden Lieder auf You Tube anzuhören und zu lernen, den Text werden wir dann austeilen. Wir sollten es den Rechten zeigen!!!!!!

Unter dem Pflaster da liegt der Strand – Gruppe Schneewitchen

Frauen kommt her – Frauen erhebt euch

Folgende Organisationen unterstützen uns bei der Vorbereitung und Bewerbung, vielen Dank an Euch alle! Die Liste wird laufend erweitert:

Omas gegen Rechts, Grüne Frauen, SPÖ Frauen, OBRA, Frauenhetz, ÖGB Frauen, LEFÖ, Business & Professional Women, Verein frauenzimmer, Frauen*volksbegehren 2.0, KPÖ Frauen, Linkswende, Plattform für menschliche Asylpolitik, MA57, Offensive gegen Rechts, SozialdemokratInnen und GewerkschafterInnen gegen Notstandspolitik, AUGE/UG, Grüne Migrant*innen, KZ Verband/VdA, TakeBackTheStreets, Netzwerk österreichischer Frauen- und Mädchenberatungsstellen, Interessengemeinschaft Freie Theaterarbeit, Bund demokratischer Frauen Österreich, HOSI Lesbengruppe Wien, Ni una menos, Junge Musliminnen Österreich, …

Geplanter Ablauf (in Wien):

Treffpunkt 14:30 Uhr. Von dort aus umrunden wir Ring und Kai.
Um 16:00 soll die Kette geschlossen werden, Radio Orange wird uns live begleiten.

Batteriebetriebenes Radio bitte mitnehmen, so vorhanden. Danke!

Weitere Infos:

Menschenkette in Innsbruck   

26.5.2018 um 15:30 Uhr

Nie wieder Ustascha Treffen in Kärnten

Foto:  Unabhängige Linke/Levica in Kärnten/Koroška

Eine sehr starke Forderung der Linken und Antifaschisten in Kärnten. Die Diskussion und Proteste gegen die Veranstaltung waren heuer stärker als je zuvor. Und es hat etwas genützt. Die Kontakte zu den Behörden in Slowenien und Kroatien und das Verbot, in Österreich faschistische Abzeichen und Embleme zu tragen wurde zwar nicht vollständig, aber doch zum grossen Teil eingehalten. Es gab auch Festnahmen, mehr als die Jahre davor, nämlich 9. Neu war, dass es eine Gegenveranstaltung gab und unsere Kärntner OMAS waren dabei! Weiter so, liebe OMAS in ganz Österreich, Präsenz zeigen und konsequentes Auftreten gegen alle Arten von Faschismus!

arte Dokumentation auf YouTube

Die Dokumentation über die OMAS GEGEN RECHTS auf arte.tv

vom 7.5.2018 kann auf YouTube nachgesehen werden.

Hier der Link:  https://www.youtube.com/watch?v=yMF8dutC9Ak&feature=youtu.be

Die Ausstrahlung der Dokumentation hat einen Sturm von Anfragen ausgelöst und auch 5 mal soviele Ansuchen auf Beitritt zu unserer Gruppe. Die Administratorinnen sind fleissig dabei, all diese Ansuchen aufzuarbeiten. ein wenig Geduld bitte. Danke!

Erinnerung: arte Doku heute abends

Hallo liebe OMAS GEGEN RECHTS,

Heute Abend läuft bei ARTE die Re:portage zu unserer Initiative! Vielleicht ist der Trailer zur Re:portage für die Community interessant:

https://www.facebook.com/REbyARTE/videos/10155702533408869/

arte.tv um 19:40 Uhr  !!!! Nicht versäumen!