OMA RAVE 2018

Fotos von Maria Moritz

Bei angenehmen Temperaturen, in historischer Umgebung zwischen den beiden grossen Museen, unter den Augen der Kaiserin Maria Theresia fand der erste OMA Rave statt.

Viele OMAS waren es nicht, aber sehr tanzfreudige. Auch die Medienpräsenz war gross und rund um die Tanzfläche ergaben sich viele gute Gespräche. Monika Salzer und Susanne Scholl hielten Ansprachen zur derzeitigen Situation in unserem Land, wie sehr vor allem Frauen und Alleinerziehende durch den 12 Stunden-Tag und die Kürzung von Mitteln für Kinderbetreuung, Frauen- und Familienorganisationen, die Unterstützung für diese Gruppen, vor allem aber auch die Verweigerung des Familienbonus für Wenigverdiener*innen und die Kürzung der Mindestsicherung viel, viel mehr Familien und Kinder in die Armut treiben wird. Schade, dass wir nur ein kleines Grüppchen waren. Diese Kürzungen sollten viel mehr Menschen zu Protest und zum Aufstehen motivieren!